Emotionsfokussierte Therapie (EFT)


Dieser Name bezieht sich auf den Fakt, dass Paare für gewöhnlich aus emotionalen Gründen zueinander finden und auch aus emotionalen Gründen Probleme miteinander bekommen. Emotionsfokussierte Paartherapie ist aktuell eine der am besten erforschten Paartherapie Methoden.


In der EFT geht es nicht darum, Kommunikationsregeln zu lernen oder schnelle Lösungen zu finden. In einer EFT lernen Klient*innen, Paare und Familien, die eigenen Muster sowie negative Interaktionszyklen, wie z.B. Rückzug oder Schuldzuweisungen aufzudecken und zu durchbrechen. Die EFT ist eine wissenschaftlich fundierte Methode, die auf der Bindungstheorie von J. Bowlby basiert und die aktuellsten Erkenntnisse aus der Bindungs- und Emotionsforschung integriert. So haben die neuesten Forschungsergebnisse gezeigt, dass 90% der Paare innerhalb von 7 bis 20 Sitzungen deutliche, nachhaltige Verbesserungen erfahren und dass 70-75% von ihnen ihre Beziehungsproblematik überwinden konnten, während 7 von 10 Paaren vollständig genesen und nach der Therapie eine glückliche Beziehung führten.


Das ist bisher das beste Ergebnis, das auf dem Gebiet der Paartherapie erreicht wurde. Hier finden Sie einen Forschungsüberblick: 

https://iceeft.com/eft-research-2/.






Anfrage



 
 
E-Mail
Anruf
Infos